IT Service Management in Deutschland 2013 | Research | IDC Germany

IT Service Management in Deutschland 2013

Die Cloud als Herausforderung

Allgemeine Informationen

Durch die hohe Standardisierung, Automatisierung und Modularisierung verhilft Cloud Computing IT-Organisationen zu mehr Dynamik und Flexibilität. Um diesen Nutzen vollständig zu erschließen, ist die Automatisierung und Standardisierung nicht nur auf Infrastruktur- und Applikationsseite, sondern auch auf organisatorischer Ebene notwendig. Hier ist insbesondere das Management von Prozessen und Service Level Agreements (SLAs) mithilfe von Software-Lösungen gefragt, aber auch Umstrukturierungen können nötig sein. IT-Verantwortliche können dieser Entwicklung mit passenden IT Service Management (ITSM) Tools begegnen.

Die in vielen Unternehmen bereits vorhandenen ITSM-Lösungen sind häufig allerdings nicht auf das Management von dynamischen virtuellen Umgebungen und Cloud Services ausgelegt und vor deren Einsatz vereinbarte SLAs können mitunter nicht eingehalten werden. Unternehmen stehen demnach jetzt vor der Herausforderung, die zunehmende Anzahl Cloud-basierter Services (Public, Private und Hybrid) mit bestehenden internen Systemen und Applikationen zu integrieren, um das Potential von Cloud Services für das Unternehmen bestmöglich zu erschließen. Um dies zu erreichen, sollten Unternehmen eine Integrationsstrategie entwickeln, deren Umsetzung durch effiziente ITSM Tools entlang des gesamtes ITIL Service Lifecycles hinterlegt ist.

Die Gestaltung des IT-Betriebs anhand des ITIL-Rahmenwerks befähigt IT-Abteilungen dazu, die IT-Umgebung in der Form zu entwickeln, dass Anforderungen aus dem Business bestmöglich erfüllt werden können. Gerade im Falle von Cloud Services ist dies aufgrund der Nutzung physischer Infrastrukturen außerhalb der Unternehmensgrenzen und daraus resultierender geringerer Kontrolle besonders wichtig.

IDC geht davon aus, dass die Nachfrage nach Cloud Services in Deutschland im Jahr 2013 und nachfolgend weiter zunehmen wird und dies einen erheblichen Einfluss auf die Gestaltung des ITSM von Unternehmen haben wird. Aktuellen Befragungsergebnissen zufolge haben 83 % der Unternehmen in Deutschland ihren Weg in die Cloud bereits umrissen; ein Drittel dabei als Bestandteil der Unternehmensstrategie. In vielen Unternehmen wird sich eine herkömmliche IT-Infrastruktur in Kombination mit verschiedenen Services aus der Cloud – Public, Private sowie Hybrid – etablieren und damit zunehmend heterogene IT-Umgebungen hervorbringen.

Der Bedarf nach Lösungsansätzen zum Management der damit einhergehenden Prozesse ist aus IDC-Sicht dementsprechend groß und bietet ITSM-Anbietern in 2013 ein gesundes Marktumfeld.

Anbieter von ITSM Tools und Lösungen sollten das dynamische Marktumfeld nutzen, um sich durch eine klare Positionierung vom Wettbewerb abzugrenzen und bestehende Lösungen zu platzieren. Der Schlüssel, um sich strategisch aufzustellen, Marketing- und Vertriebsaktivitäten gezielt zu planen und Chancen zu identifizieren ist die Kenntnis der aktuellen Anforderungen und Erwartungen der IT-Verantwortlichen in den deutschen Anwenderunternehmen.

IDC wird deshalb ab Februar 2013 den aktuellen Status sowie die Trends und die zu erwartenden Entwicklungen für das Jahr 2013 im Umfeld von IT Service Management und Cloud Computing im Anwenderumfeld beleuchten.

Neben einer Bestandsaufnahme des deutschen Marktes wird das Augenmerk vor allem auf die Perspektiven, Opportunities und Threats sowie insbesondere auf die Investitionsplanung der Unternehmen und deren Wahrnehmung der in diesem Umfeld tätigen Anbieter gelegt.

Potenzielle Teilnehmer des Projektes:
Das Projekt richtet sich an Anbieter von Software und Services im Umfeld von IT Service Management, die im deutschen Markt tätig sind oder den deutschen Markt erschließen wollen.

Projektstart:
Abgeschlossen.

Sehr gerne stellen wir Ihnen unser Projekt sowie den Nutzen für Ihr Unternehmen in einem persönlichen Gespräch vor. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!