IT-Security in Deutschland 2013 | Research | IDC Germany

Vor dem Sturm: IT-Security in Deutschland 2013

Unternehmensdaten im Fokus von Internetkriminellen

Allgemeine Informationen

IDC prognostiziert für die nächsten zwei Jahre für IT-Security-Produkte in Westeuropa ein Umsatzwachstum, das deutlich über dem Wachstum des Gesamt-IT-Marktes liegen wird. Die größten Beträge werden im Jahr 2013 in Endpoint-Security, Netzwerk-Sicherheit und Identity- und Access Management fließen.

Viele Unternehmen in Deutschland befinden sich ein Stück weit in einem Dilemma. Zwar planen sie höhere Ausgaben für IT-Security-Technologie, sie wissen aber häufig nicht, ob diese Ausgaben zielgerichtet sind, da sie die Komplexität der Bedrohungsszenarien überfordert. Das führt dazu, dass Security-Verantwortliche künftig selektiver und stärker zielgerichtet bei der Vergabe von Budgets für Security-Produkte vorgehen werden.

Anbieter von IT-Security-Software, Appliances und anderer Hardware sowie ISVs, System-Integratoren und SaaS Security-Services stehen jetzt vor der Herausforderung, sich in der aktuellen Budgetsituation mit einem klaren Messaging zu positionieren.

Denn in dem rasanten Tempo, wie die Zahl der Kompromitierungsversuche zunimmt, steigt auch der Bedarf nach zuverlässigen Lösungsansätzen. Deshalb ist hier aus Sicht von IDC ein solides Wachstum zu erwarten.

Wer in diesem Markt weiterhin erfolgreich agieren will, muss deshalb vor allem die spezifischen Anforderungen der Zielgruppe kennen und Antworten auf relevante und künfitge Bedrohungs-szenarien geben können.

Der Schlüssel, um sich strategisch aufzustellen, Marketing- und Vertriebsaktivitäten gezielt zu planen und Chancen zu identifizieren ist die Kenntnis der aktuellen Anforderungen und Erwartungen der IT- und Security-Verantwortlichen in den deutschen Anwender­unternehmen. Zudem müssen Anbieter auch immer besser die Sicherheits-Anforderungen der Fachverantwortlichen verstehen, da diese künftig einen stärkeren Einfluss auf IT-Entscheidungen ausüben werden.

IDC wird deshalb den aktuellen Status sowie die Trends und die zu erwartenden Entwicklungen für das Jahr 2013 im Bereich IT-Security Produkte im Anwenderumfeld beleuchten.

Potenzielle Teilnehmer des Projektes:
Das Projekt richtet sich an Anbieter von Hardware, Software und Services im Umfeld von IT-Security, die im deutschen Markt tätig sind oder den deutschen Markt erschließen wollen.

Projektstart:
Abgeschlossen.

Sehr gerne stellen wir Ihnen unser Projekt sowie den Nutzen für Ihr Unternehmen in einem persönlichen Gespräch vor. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Matthias Zacher
Projektleiter
Tel.: +49 69 90502-116
eMail: mzacher@idc.com