Mobile Content Management in Deutschland 2014 | Research | IDC Germany

MARKET BRIEF

Mobile Content Management in Deutschland 2014

File Sharing & Synchronisation als Erfolgsfaktor für mobiles Arbeiten

Allgemeine Informationen

Mehr als jeder zweite Mitarbeiter in Deutschland arbeitet schon heute zumindest teilweise mobil. Unternehmen sind daher an einem Punkt angelangt, an dem sie Mobilität nicht nur akzeptieren, sondern diese als Teil ihrer Firmenstrategie auch implementieren. Dies wirkt sich entsprechend auf die drei wesentlichen Bereiche der Unternehmens-IT aus: Endgeräte, Applikationen und Daten. In einer aktuellen Befragung von IDC in Deutschland zum Thema Enterprise Mobility geben gut 80 Prozent der befragten IT Manager an, dass sie zur Verwaltung mobiler Endgeräte und Applikationen bereits Mobile Device - oder Application Management Lösungen einsetzen. Bislang aber noch vernachlässigt wird der Geräte- und plattformunabhängige mobile Zugriff auf Dokumente bzw. Dateien. Dabei haben Mitarbeiter in deutschen Unternehmen durchschnittlich mehr als 4 mobile Endgeräte im Einsatz, um ihren geschäftlichen Aufgaben nachzugehen. Infolgedessen werden zwangsläufig auch die Unternehmensdokumente und Dateien mobil. Aus Sicht der Anwender ist insbesondere der geräteunabhängige Zugriff auf diese in Echtzeit ein entscheidender Faktor, um ihre Produktivität zu steigern. Um sich zu behelfen, nutzen Anwender deshalb häufig ohne Wissen der IT Abteilung Synchronisationstools geschäftlich, die eigentlich für den Privatgebrauch konzipiert und aus Unternehmenssicht nicht compliant sind. In einer aktuellen IDC-Befragung zu IT Security gab nahezu die Hälfte der befragten IT Entscheider an, dass File-Sharing Angebote aus dem privaten Umfeld die zweitgrößte Bedrohung für die Sicherheit der Unternehmensinformationen darstellen. Unternehmen müssen sich daher zeitnah mit dem mobilen Zugriff und Management von Dokumenten und Dateien befassen.

Anforderungen an Mobile Content Management und File Sharing Lösungen

Mobile Content Management vervollständigt Enterprise Mobility Strategien

Aus Sicht von IDC brauchen Unternehmen daher ein ganzheitliches Mobile Content Management, um Mitarbeitern auch auf der Dokumentenebene erstens einen mobilen und zugleich sicheren Zugriff auf Unternehmensdokumente zu erlauben und zweitens, um ihnen auch Collaboration zu ermöglichen. IDC definiert Mobile Content Management oder auch File Sharing daher als Lösungen, die Mitarbeitern sowohl einen zentralen Zugriff auf Geschäftsdokumente von verschiedenen Endgeräten aus (PC, Noteboook, Tablet oder Smartphone) als auch einen Austausch und Collaboration im Team (oder mit Partnern/ Kunden) ermöglichen. Management- und Sicherheitsrichtlinien können dabei zentral angewendet und durchgesetzt werden, um die Sicherheit sämtlicher Unternehmensinformationen zu gewährleisten. Die Bereitstellung der Software kann On-Premise, aus der Cloud oder hybrid erfolgen.

Unternehmen stehen dabei vor der Herausforderung, Geschäftsdokumente und Dateien sicher und einfach einzelnen Mitarbeitern und Teams bereitzustellen.  Zugleich muss der  Zugriff auch kontrolliert oder sogar eingeschränkt  werden können. Um einen erfolgreichen Einsatz von MCM zu gewährleisten, sollten vor allem fünf Anforderungen besondere Beachtung geschenkt werden:

  • Einfache Bedienbarkeit: MCM muss nutzerfreundlich sein. Dateien müssen intuitiv hochladbar, aber auch herunterladbar sein: Benutzer müssen selber ihre Nutzerstruktur einsehen können und das Nutzerverhalten analysieren können.
  • Zugang zu Daten von verschiedenen Devices: MCM muss es einem Benutzer ermöglichen, seine Dateien/ Dokumente mit verschiedenen mobilen und nicht-mobilen Endgeräten zu synchronisieren.
  • Team Sharing: MCM muss verschiedenen Benutzern erlauben, Dokumente zu teilen. Es müssen verschiedene Gruppen definiert werden können, die auf Dokumente zugreifen und diese gegebenenfalls auch in Echtzeit bearbeiten können.
  • Administration und Management: dem Administrator der Dokumente und Dateien muss es möglich sein, diese mit verschiedenen Privilegien und Zugangsrechten zu versehen, damit er einerseits die Benutzerstruktur überprüfen kann, aber andererseits auch Fremdzugriffe vermeiden kann.
  • Sicherheit: Sowohl die Synchronisation als auch die Speicherung sollte idealerweise verschlüsselt erfolgen.

Strategischer Erfolgsfaktor für Mobile Content Management ist, dass IT und Fachabteilungen Hand in Hand miteinander arbeiten, um Sicherheit der Unternehmensdaten und gleichzeitig Produktivität der Anwender zusammenzubringen. Dazu ist die Kenntnis der Anforderungen von beiden Seiten zwingend notwendig.

Steigende Mobilität wird die Nachfrage nach Mobile Content Management erhöhen

IDC geht davon aus, dass die steigende Mobilität in deutschen Unternehmen auch die Nachfrage nach Mobile Content Management bzw. File-Sharing/Collaboration Tools weiter erhöhen wird. Weltweit verzeichnet der Markt für Mobile Content Management schon im letzten Jahr erhebliche Wachstumsraten mit mehr als 110% und stieg somit auf über $200 Millionen in 2012 an. Anbieter in diesem Umfeld sollten daher das dynamische Umfeld nutzen, um sich tiefer im Wachstumsmarkt Enterprise Mobility in Deutschland zu etablieren.

Kenntnisse der Anforderungen von IT und Business unverzichtbar

Der Schlüssel, um sich als Anbieter im Bereich Mobile Content Management bzw. Filesharing & Synchronisation strategisch aufzustellen, Marketing- und Vertriebsaktivitäten gezielt zu planen und Chancen zu identifizieren, ist die Kenntnis der aktuellen Anforderungen und Erwartungen der Entscheider aus IT- und Fachabteilungen in den deutschen Anwenderunternehmen. Anbieter müssen zunehmend auch die Planungsabsichten und Anforderungen der Fachabteilungen besser verstehen, da diese einen wesentlich stärkeren Einfluss auf IT-Entscheidungen und Budgets ausüben werden.

IDC wird deshalb ab Dezember 2013 die aktuellen Trends und die zu erwartenden Entwicklungen für das Jahr 2014 im Bereich Mobile Content Management in Deutschland beleuchten. Dazu werden nicht nur IT-Entscheider, sondern auch Verantwortliche aus Fachabteilungen befragt werden.

Potenzielle Teilnehmer des Projektes
Das Projekt richtet sich an IT Anbieter von Software, IT Services und Hardware sowie Telekommunikationsunternehmen im Umfeld von Mobile Content Management und Filesharing & Syncronisation Lösungen, die im deutschen Markt tätig sind oder den deutschen Markt erschließen wollen.

Methodik und Stichprobengröße
Im Rahmen der Untersuchung werden ca. 200 Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern anhand eines strukturierten Fragebogens befragt. In die Untersuchung werden Unternehmen einbezogen, die mobile Mitarbeiter haben. Es werden zur Hälfte (100 Befragte) IT-Verantwortliche und zur anderen Hälfte Fachbereiche befragt werden.

Projektstart:
In der Durchführung

Sehr gerne stellen wir Ihnen unser Projekt sowie den Nutzen für Ihr Unternehmen in einem persönlichen Gespräch vor. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Lynn-Kristin Thorenz
Director Research & Consulting 
Tel.: +49 69 90502-103
E-Mail: lthorenz@idc.com